Hautpflege-Öl und natürliches Regulativ bei Schmerzen

JCH-Schmerzbalance – Ölmischung

JCH-Schmerzbalance 50 ml, 100 ml und 500 ml (Klinikeinheit) mit Jojoba-, Sesam- und Aprikosenkern-Öl ist Hautpflege-Öl und natürliches Regulativ bei Schmerzen. Die spezielle Mischung der drei pflegenden Öle Sesamum indicum (Sesam-Öl), Simmondsia chinensis (Jojoba-Öl) und Prunus Armeniaca (Aprikosenkern-Öl) mit den ätherischen Ölen Laurus nobilis (Edel-Lorbeer), Coriandrum sativum (Koriander), Citrus reticulata (Mandarine) und Eucalyptus citriodora (Zitronen-Eukalyptus) sorgt für Pflege, Entspannung, Schmerzlinderung und für einen angenehmen Duft.


Definition 'Ätherische Öle'

Ätherische Öle sind fettlöslich. Sie bestehen aus extrem kleinen Molekülen und werden definiert als duftende flüchtige Produkte. Ätherische Öle sind der Teil einer Pflanze, in der die Seele und die geballte Heilkraft innewohnt. Diese Öle werden Essenzen oder Heilkräuteressenzen genannt, sind also das Essentielle einer Pflanze.

Gewinnung ätherischer Öle

Unsere Ölmischungen bestehen aus verschiedenen ätherischen Ölen und aus Träger-Ölen. Ätherische Öle werden über Destillation gewonnen. Die Destillation ist ein schonendes physikalisches Verfahren, bei dem mit Hilfe von Wasserdampf pflanzeneigene Öle gewonnen werden. Das Kondensat wird in einem helm- artigen Deckel, dem 'Alambik' aufgefangen und tropft bei der Abkühlung in die so genannte 'Florentinerflasche'. Hier trennen sich Wasser von Öl. Diese im Laufe der Zeit immer weiter verbesserte Methode wird verwendet, um die 'Huiles essentielles' – sehr reine, klare ätherische Öle – zu gewinnen.

Wichtiger Hinweis für Anwender

Die therapeutische Relevanz eines Pflanzendestillates hängt von den individuellen Bedingungen der einzelnen Pflanze ab. In Abhängigkeit zu Faktoren wie Standort (Höhe, Längen- und Breitengrad), Lichteinstrahlung, Klimaverhältnisse und Bodenbeschaffenheit u. v. m. können sich unterschiedliche Inhaltsstoffe unterschiedlich konzentriert entwickeln. Um einen sehr hohen Qualitätsstandard der Öle zu sichern erhält jedes Öl von uns als Hersteller eine Sicherheitsanalyse und wird einer Profilerstellung mittels Chromatographie unterzogen.


Eigenschaften der pflegenden Öle

  • Sesam-Öl (Sesamum indicum)

Das Öl – die Kraft der Reife. Sesam-Öl (Sesamum indicum) ist ein ‘Sesam öffne dich’ für Haut und Seele. Es schenkt Haut und Haar Glanz und bewahrt sie vor dem Austrocknen. Sesam-Öl ist ein sehr gutes Massage-Öl, von dem trockene, fahle und schlecht durchblutete Haut stark profitieren kann. Es dringt tief in die Haut ein, ist reich an Vitaminen A und E, an Lecithin und Phyto-Östrogenen. Sesam-Öl ist ein Porenöffner. Es kann die Haut geschmeidig und elastisch halten.

  • Jojoba-Öl (Simmondsia chinensis, Lichtschutzfaktor 4)

Das Öl hat einen hohen Gehalt an Hautvitamin E und an Mineralstoffen. Es besitzt natürliche Nähr- und Pflegestoffe und kann entzündungshemmend wirken. Jojoba-Öl (Simmondsia chinensis) eignet sich für jeden Hauttyp, dringt schnell in die Haut ein, macht sie geschmeidig und samtweich. Daher ist Jojoba-Öl eine hochwertige Kosmetik. Dank seiner Fettsäuren kann es die Haut hervorragend schützen, glätten und geschmeidig machen. Das Rückhaltevermögen für die Hautfeuchtigkeit kann erhöht werden. Jojoba-Öl revitalisiert und regeneriert stark beanspruchte Haut auf natürliche, wohltuende Weise. Es strafft die Haut und wirkt Fältchenbildung entgegen.

  • Aprikosenkern-Öl (Prunus Armeniaca)

Der innere, weiche Teil der Aprikosenkerne hat mit 35 Prozent einen hohen Anteil an wertvollem Pflanzenöl. Aprikosenkern-Öl (Prunus Armeniaca) besteht zu etwa 65 Prozent aus einfach ungesättigten Fettsäuren. Wegen seines hohen Gehalts an Vitamin E, B-Vitaminen und essentiellen Fettsäuren gilt es als äußerst hochwertig. Das Öl zieht schnell ein und macht Haut weich, geschmeidig und glänzend. Aprikosenkern-Öl ist für alle Hauttypen geeignet, wird aber besonders bei trockener Haut empfohlen, da es hilft Feuchtigkeit zu speichern. Es kann pur, etwa zur Bauchpflege von Schwangeren, oder als Zutat für Bade-Öl, Massage-Öle und Haarkuren verwendet werden.

Die ätherischen Öle

  • Edel-Lorbeer (Laurus nobilis)

Edel-Lorbeer (Laurus nobilis) hat eine rückfettende, vitalisierende Eigenschaft auf unsere Hautzellen. Das Öl ist antiseptisch und daher besonders bei Akne, Schuppenflechte und unreiner Haut einsetzbar. Es verleiht der Haut eine frische und besonders lebendige Erscheinung.

  • Koriander (Coriandrum sativum)

Der Duft des Koriander (Coriandrum sativum) ist zitronig, lebendig, würzig, warm und aromatisch. Er eignet sich zur Einreibung bei Muskelverspannung und kann Schmerz, etwa bei Rheuma, Arthritis und Muskelkrämpfen, lindern.

Koriander (Coriandrum sativum)
  • Mandarine (Citrus reticulata)

Duft: süß, strahlend, frisch, jung, spritzig. Das ätherische Öl der Mandarine (Citrus reticulata) bewirkt auch im tiefergelegenen Muskelgewebe Entspannung und befreit somit von Schmerz. Darüber hinaus hilft es bei innerlicher Anspannung, bei Angst, Traurigkeit, Reizbarkeit und Schlaflosigkeit. Wirkt erheiternd, inspirierend, aufbauend, besonders nach erschöpfenden Krankheiten und seelischen Krisen.

  • Zitronen-Eukalyptus (Eucalyptus citriodora)

Der frische zitronige Eukalyptusduft lässt nicht nur an heißen Sommertagen durchatmen. Durch seine erwärmenden, durchblutungsanregenden und entzündungshemmenden Eigenschaften hilft der Zitronen-Eukalyptus (Eucalyptus citriodora) auch in Mischungen bei Muskelkater und -verspannungen.