Mikro-Nährstoffe für eine gezielte Nahrungsergänzung

JCH-Zellpower mit Spezial C und Vitamin-B-Komplex

Die optimale Nahrungsergänzung: JCH-Zellpower als Basisversorgung mit Vitaminen, Spurenelementen, Mineralien und wertvollen sekundären Pflanzenstoffen, JCH-Zellpower spezial C mit Vitamin C zur Unterstützung der Zellen gegenüber oxidativem Stress sowie Zink und Selen zur Unterstützung einer normalen Funktion des Immunsystems (Abwehrkräfte), und JCH-Zellpower spezial B mit Vitamin-B-Komplex zur Erhaltung einer normalen Funktion des Nervensystems.

Die richtige Ernährung trägt maßgeblich dazu bei, die Gesundheit bis ins hohe Alter fit zu erhalten. Frisches Obst und Gemüse, Fisch und Vollkornprodukte führen unserem Körper wertvolle Mikro-Nährstoffe zu. Sie kommen Herz und Gefäßen, sowie gleichermaßen der gesamten Gesunderhaltung zugute. Doch leider wird in unseren Breiten häufig zu wenig Obst und Gemüse gegessen. Gesunde Nahrungsmittel geraten eher sel- ten auf unseren Speiseplan. Zudem kann der Mikro-Nährstoffgehalt unserer Nahrungsmittel durch moderne Landwirtschaft, lange Lagerungs- oder Transportzeiten und ungünstige Licht-, Luft- und Temperaturverhältnisse abnehmen. Zusätzliche Belastungen wie Rauchen, Krankheiten und Medikamente lassen den Bedarf an Mikro-Nährstoffen steigen.

Für wen sind Mikro-Nährstoffe geeignet?

Mikro-Nährstoffe sind natürliche Stoffe, die zum Aufbau und Schutz unseres Körpers beitragen. Zu ihnen gehören Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente wie zum Beispiel Vitamin C, die Vitamine B1, B2, B3, B5, B6 oder B12, Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium und die Spurenelemente Chrom, Mangan, Selen oder Zink. Da der menschliche Körper die meisten Mikro-Nährstoffe nicht und andere nur in geringer Menge selbst bilden kann, müssen sie über unsere Nahrung aufgenommen werden.

Hinzu kommt, dass bei unausgewogener, nicht abwechslungsreicher Ernährung und bei großer körperlicher Belastung der Bedarf an Mikro-Nährstoffen erhöht sein kann. Bei Stress und Umweltbelastungen verbrauchen unsere Zellen mehr Nährstoffe als in Zeiten geringerer Belastung. Dann kann der Bedarf ggf. nicht mehr durch konventionelle Ernährungsweise abgedeckt werden.

Oft ist eine zusätzliche Zufuhr mit Nahrungsergänzungsmitteln nötig. Bei manchen Erkrankungen ist sogar eine hochdosierte Gabe von Nährstoffen wichtig. Am Besten verstoffwechselt werden Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe natürlicher Herkunft. Sie sind von Molekülen umgeben, die die Aufnahme und Verarbeitung im Körper um ein Vielfaches verbessern. Eine ausgewogene Kombination aus B-Vitaminen und den Vitaminen C, E und D z. B. bei erhöhter Stressbelastung ist wünschenswert.

Antioxidanzien – hier sind an erster Stelle die Vitamine C und E zu nennen – sind in der Lage freie Radikale zu neutralisieren. Spurenelemente wie Zink, Selen und Mangan unterstützen als antioxidative Stoffe den Kampf gegen die unerwünschten freien Radikale.

Magnesium unterstützt einen normale Muskelfunktion. Diese zeichnet sich durch eine normale Kollagensynthese und Quervernetzung von Kollagenfasern im Muskel aus.

Die B-Vitamine B2 und B3 sind wichtig für die Nerven und für den gesamten Stoffwechsel sowie für die Energiegewinnung in den Mitochondrien. Vitamin B12 trägt zur normalen Bildung roter Blutkörperchen bei.

Folsäure und die Vitamine B6 und B12 unterstützen einen normalen Homocystein-Stoffwechsel.

Mikro-Nährstoffe – in Kombination besonders stark!

Mikro-Nährstoffe sind als Team unschlagbar. Sie ergänzen sich gegenseitig, d. h. sie arbeiten quasi Hand in Hand. Deshalb ist es sinnvoll Mikro-Nährstoffe für die Gesunderhaltung des Körpers in einer ausgewogenen Zusammensetzung einzusetzen, wie sie auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse in den JCH-Zellpower-Produkten kombiniert sind.

Auch wohl dosierte körperliche Aktivität in Kombination mit Mikro-Nährstoffen ist besonders während der Regeneration extrem wichtig. Bewegung fördert die Durchblutung des Körpers, alle Zellen nehmen vermehrt Sauerstoff, Zucker und andere Nahrungsbausteine auf, die sie für Produktion und Wachstum neuer Zellen brauchen.